ÜBER UNS

Verein

Ende der 1990er Jahre drohte dem MS Etzel das gleiche Schicksal wie bereits den Landischiffen «Halbinsel Au», «Möve» und «Speer», die von der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) ersetzt und ins Ausland verkauft worden sind. Auch der Etzel sollte ausgemustert werden, da er zeitgenössischen Ansprüchen an Platz und Komfort nicht mehr entsprach. Am 22. Juni 1999 gründete Schiffsführer Stefano Butti zusammen mit einer Handvoll Schiffsenthusiasten den Verein Pro MS Etzel. Ziel war und ist es, den «Etzel» und damit einen wichtigen Zeugen der Zürcher Industriekultur auf dem Zürichsee zu erhalten.

Mit einer Mitgliedschaft im Verein (Jahresbeitrag: 50.- Fr.) können Sie unser Anliegen unterstützen, das historische Motorschiff in fahrtüchtigem Zustand auf dem Zürichsee zu erhalten. Als Vereinsmitglied profitieren Sie von Vergünstigungen auf öffentlichen Fahrten und von einer Reduktion von 5% auf Charterfahrten.

Vereinsvorstand:

Lea Haller (Präsidentin)
Stefan Bucher (Aktuar)
Ernst Rimensberger (Kassier)
Emil Surber
Urs Fankhauser


Genossenschaft

Nachdem sich abzeichnete, dass die ZSG das MS Etzel definitiv nicht mehr weiter betreiben möchte, wurde zusätzlich zum Verein Pro MS Etzel die Genossenschaft MS Etzel gegründet. Nachdem ein ausgearbeiteter Finanzierungs- und Betriebskonzeptes vorgelegt wurde, entschied der Verwaltungsrat der ZSG im Dezember 2000, das Schiff per 1. Juli 2001 zu einem symbolischen Preis dem Verein Pro MS Etzel als Eigentum und der Genossenschaft MS Etzel zum Betrieb zu überlassen.

Mit dem Verkauf von Anteilscheinen konnte die Genossenschaft das Geld für die nötigen Umbauten und die Renovation des Schiffes aufbringen. Es wurden eine moderne Küche und eine Trinkwasser-Aufbereitungsanlage eingebaut, im vorderen Teil des Schiffes ein Holzdeck verlegt und ein Hilfsmotor für die Stromproduktion installiert. Zwischen 2005 und 2010 konnten weitere Investitionen getätigt werden: Das Schiff erhielt einen zweiten Generator und neue Abwassertanks, die Propellerflügel wurden revidiert, das Bordnetz wurde erneuert (inkl. Einbau einer neuen Audioanlage) und das Steuerhaus renoviert.

Von Juni 2018 bis März 2019 war das Schiff für eine Generalreparatur im Umfang von einer Million Franken an Land. Der Kabinenaufbau und Teile der Schiffschale wurden erneuert. Die Finanzierung dieser Arbeiten haben private Spender, Firmen, Stiftungen und die öffentliche Hand ermöglicht. Die Genossenschaft konnte 40 Prozent über Rückstellungen aus dem Fahrbetrieb der letzten sieben Jahre beitragen. Weitere grosse Investitionen sind mittelfristig bereits geplant: ein Ersatz der restlichen Schalenbleche, eine neue Aussenbestuhlung und eine Revision der Verstellpropelleranlage.

Werden Sie Genossenschafter/in und leisten Sie einen aktiven Beitrag an den Erhalt des MS Etzel. Es können Anteilscheine im Wert von 1000.- CHF gezeichnet werden. Genossenschafter erhalten eine Reduktion auf öffentlichen Fahrten und können das Schiff zu günstigeren Konditionen mieten. Spenden an die Genossenschaft MS Etzel sind steuerbefreit. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Genossenschaftsvorstand:

Oliver Morel (Präsident)
Ruedi Wegmann (Technik und Nautik)
René Billeter (Personalwesen)
Stefan Bucher (Aktuariat)
Eugen Schmid (Budget und Finanzen)

Geschäftsführer:

Roland Thalmann